Möglicher Streiktag am Mittwoch, 29.11.

3 (7)

Wenn es bei der nächsten Verhandlung am 27.11. einen Abschluss gibt, können wir den Eltern am Dienstag die gute Nachricht überbringen, dass es doch keinen Streik gibt und die Betreuung angeboten wird. Wenn es keinen Abschluss gibt, treten wir wie die Metaller:innen in den Streik!

Ablauf

  1. Streikbeginn ist dein Dienstbeginn! Wir regen an, für einen gemeinsamen Start eine Dienstzeitverlegung zu machen. Damit können auch die Streikstunden gering gehalten werden.
  2. 10:00-11:00 Online Info-Versammlung für die Teams, die am Standort streiken. Bitte nehmt daran aus technischen Gründen wie schon Ende August gemeinsam über ein Gerät teil!
  3. Fahrt des Teams zur Demo
  4. 13:45 Große Streik-Demo mit tausenden Kolleg:innen aus vielen anderen Betrieben (Sozialministerium, Stubenring 1)

Streikort für Teams, die nicht am Standort streiken, und für Springer:innen ohne fixen Standort:

Trainingshalle des Zirkusvereins TRAP (SchloR-Gelände): Rappachgasse 26, 1110 Wien

Anfahrt: U3 Enkplatz oder Simmering / Straßenbahnen 11, 71 (genaue Wegbeschreibung

Mehr Infos zur Halle

Streikmeldung

Bitte füllt das Formular bis spätestens Freitag, 24.11., aus und schick es uns auf betriebsrat@bildung-wien.at

Download Streikmeldung

Elternbrief

Wir haben wieder Elternbriefe erstellt, hier können sie runtergeladen werden:

Download Elternbrief

Download Elternbrief (einfache Sprache)

Gehalt bei Streik?

Wie immer seit Jahren bei Streiks im Rahmen von KV-Verhandlungen sagt Geschäftsführer Rieder im Auftrag der Stadt Wien „Nein“ zur Entgeltfortzahlung. Deswegen wird die Freigabe des Streikfonds beim ÖGB beantragt – Gewerkschaftsmitglieder bekommen bei eventuellen Abzügen Leistungen aus dem Streikfonds.

Als KV-Verhandlungsteam haben wir wie immer auch die Forderung nach Weiterbezahlung der Streikzeit. Wir haben in der Geschichte des Vereins / der BiM noch nie auf den Streikfonds zugreifen müssen, obwohl die Geschäftsführer:innen Kopietz / Rieder im Vorfeld noch nie ihr OK zu einem KV-Streik gegeben haben. Wir waren also mit der Forderung immer erfolgreich (die Betriebsversammlung letzten Herbst war eine Ausnahme – deswegen planen wir jetzt einen offiziellen Streik und keine Betriebsversammlung).

Außerdem ist eine KV-Erhöhung, die wir durch gemeinsamen Druck und Streiks erreichen, viel mehr wert als ein paar mögliche abgezogene Stunden!

Weitere Infos

Ideen, was ihr gemeinsam am Standort in der Streikzeit machen könnt, sammeln wir gerade und werden wir auf der BR-Homepage veröffentlichen!

Facebook
Twitter
LinkedIn

Weitere Artikel

Aktions- und Streikwoche von 17. – 21.Juni

Noch ist nicht klar, ob die Gesetzesnovelle in Begutachtung geht. Auf der der bundesweiten Betriebsrät:innen-Konferenz der Freizeitpädagogik wurde eine Aktionswoche von 17. – 21.6 beschlossen.

Wenn das Gesetz veröffentlicht wird, haben wir nächste Woche viele Aktionen und einen wienweiten Streiktag.